[Zugriffszähler] Stand: 09.04.12

BMW R1100RT
Nachdem ich nunmehr schon ein fortgeschrittenes Alter habe, meistens in Goretexklamotten längere Touren fahre, und zudem sogar schon einen Klapphelm besitze, war es ja nur eine Frage der Zeit. Außerdem war ich auf der Suche nach einem 2rädrigen, Sozius- und Tourentauglichen Motorrad. Eine GL1100 wäre sicher eine gute Wahl gewesen, zumal ich ja bereits eine habe, aber die langsam schwierig werdende Ersatzteilsituation und die 30 Jahre alte Technik in Verbindung mit den Liebhaberpreisen auf dem Gebrauchtmarkt waren mir zu viel. Eine Pan European, ST1100 vielleicht, ja. Aber die sind kaum zu bekommen. CXe evtl. noch, aber die sind meistens zu verschlissen gewesen. Kawa GT1000-Typen? -Zu exotisch. Die Probefahrt auf einer geliehen Yamaha FJ1200 offenbarte zuviel "Sportlichkeit" für die Soziasitzposition. BMWs hatte ich mir schon einige angeschaut, bei keiner Marke gibt's schließlich soviel Auswahl in Sachen "Tourer". K100 RT und LT waren leider mir zu klein. Die Verkleidung ist zu weit hinten angebracht, bei K1100s hat man diese um 5 entscheidende cm nach vorne versetzt. Aber die "K-Elfer" werden zu teuer gehandelt. Außerdem sind Sie nicht "klassisch genug". Also musste es eine R sein. Genauer:

 R1100RTSeit Monaten schon such ich eine. Ein Tag vor Weihnachten wurde ich fündig: Preis, Farbe, Kilometerstand, Zustand- alles passte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erfahrungen: Wenn man die meiste Zeit des Jahres mit kleinen 250er Solo MZs unterwegs ist, ist eine RT schon eine kleine Umgewöhnung.

Links:
Home